Image

Sieg verpasst in Stuttgart

Montag, Jun 28, 2010 in Pro Cycling

Désirée Schuler muss sich beim Heimrennen des Team Stuttgart der Nationalfahrerin Melanie Wotsch geschlagen geben.
Ellen Janßen, Nicole Ackermann und Désirée Schuler machten sich auf den Weg nach Stuttgart, genauer gesagt in den Stadtteil Wangen. Im Vergleich zum kleinen Saarbrücken kann man da nicht mal auf gut Glück den Weg zum Rennen finden. Laut Wikipedia ist die Region Stuttgart mit 2,7 Millionen Einwohner die drittgrößte Agglomeration der Bundesrepublik Deutschland. In Stuttgart angekommen benötigten wir noch mal  rund 25km auf Autobahnen, großen Durchgangsstraßen, vorbei an vielen modernen Bauten um sich letztlich in Wangen wie in einem kleinen, schönen Dorf zu fühlen. Die Nummernausgabe und Bewirtung war in einem älteren Gebäude, das einer Scheune ähnelte. Genau genommen war es eine Kelter, die dem Rennen den Namen „Rund um die Kelter“ verleiht. Davor stand der Kerwe Strauß (so heißen die Teile zumindest in der Pfalz). Beschränkte man seinen Blick auf die beiden Objekte, kam man sich mitten in der Großstadt wie in einem kleinen Dorf vor.  
 
Nun aber genug der Kultur und zurück zum Sport, denn damit haben ARD und ZDF damals schon die jüngeren Zuschauer bei der Tour de France zu Eurosport getrieben um letztlich beleidigt die Übertragung einzustellen, aber das ist ein anderes Thema:-). Unsere Mädels mussten ein Kriterium gemeinsam mit den männlichen Junioren absolvieren. Für viele Fahrerinnen meist ein Grund nicht zu Starten, da sie den Hahnenkämpfen der Heranwachsenden gerne aus dem Weg gehen. Rund 20 Fahrerinnen trauten sich dann aber doch. In der Favoritenrolle war natürlich das heimische Team Stuttgart, bei dem auch Désirée Schuler 2002 ihre ersten Teamerfahrungen in der Bundesliga sammeln konnte. Nach den ersten Wertungsrunden konnten sich gerade mal 5 Fahrerinnen in der ersten Gruppe halten. Darin auch Désirée Schuler, die sich am Ende über Platz 2 hinter Melanie Wotsch freuen konnte. Den Sprint der Verfolgergruppe gewannen souverän die beiden BIKE-AID Fahrerinnen Nicole Ackermann und Ellen Janßen, die somit die Plätze 6 und 7 belegten.