Image

Rund um Duderstadt: Nils Kramer auf Podium

Sonntag, Mär 29, 2009 in Pro Cycling Mit einem gelungenen dritten Platz beim Rennen „Rund um Duderstadt“ am 22.03.2009 sicherte sich Nils Kramer gleich im ersten Rennen eine Platzierung für den Aufstieg in die B-Klasse. Im Rennen der Frauen verfehlte Katrin Hollendung mit Platz 4 nur knapp das Podium, wobei sich insgesamt 5 Fahrerinnen von BIKE-AID in den Top-Ten platzierten.

Der Kurs in Duderstadt ist nichts für Sprinter und man braucht etwas Kletterqualitäten. Auf den gut 10km je Runde geht es 3km Bergauf, 3km wellig auf der Höhe und anschließend eine Abfahrt ins Ziel. Damit wie zugeschnitten für Nils Kramer. Zu Saisonbeginn geht es in der C-Klasse heiß her, die „Erstjährigen“ aus den U23 Bundesliga Teams versuchen schnell ihre Pflicht zu erfüllen um in die nächst höhere Klasse aufzusteigen. Nach einigen Runden befand sich Nils Kramer genau in beschriebener Gesellschaft. Die jungen Wilden, teilweise aus dem Nationalkader mit Meistertiteln und WM Top-Ten Plätzen machten Nils das Leben schwer. Sein mehr als ambitioniertes Wintertraining zahlte sich jedoch aus und er musste erst in der letzten Runde zwei Fahrer ziehen lassen. Der Sieg ging an Gero Walbrül aus Rheinbach, dahinter Theo Reinhardt aus Berlin. Bezeichnend für das Rennen: Unter den ersten 7 gehörte nur Nils Kramer nicht zum Jahrgang 1990, der jüngste Jahrgang in der U23 Klasse.

Die Frauen hatten es in Duderstadt ebenfalls schwer. Durch den Erfolg in Breitenworbis standen die BIKE-AID Fahrerinnen unter besonderer Beobachtung der Konkurrenz. Birgit Hollmann, ehemalige Deutsche Meisterin im Cross wollte nicht erneut geschlagen werden. Sie sorgte bereits früh für eine Entscheidung und gewann das Rennen souverän. Die BIKE-AID Fahrerinnen waren jedoch auch ohne Sieg gut vertreten.

Die Ergebnisse im Einzelnen:
Katrin Hollendung Platz 4
Ellen Janßen Platz 5
Manuela Haverkamp Platz 8
Désirée Schuler Platz 9
Inge Roersch Platz 10
Sabine Fischer Platz 14