Image

Podiumsplatz für Gaetano Giarratana in Bann

Mittwoch, Sep 15, 2010 in Pro Cycling

Platz zwei beim Strassenklassiker auf der Sickinger Höhe für  Gaetano Giarratana und Aufstieg in die B-Klasse für Oliver Corpus in Schmelz.
Bereits zum 34. mal wurde das Strassenrennen „Großer Preis der Sickinger Höhe“ in Bann ausgetragen. In den Vorjahren war zu befürchten, dass der anspruchsvolle Kurs auch einem kurzen Rundstreckenrennen weichen muss. Um so erfreulicher, dass der RV Bann 2010 das Traditionsrennen fortsetzen konnte. Der RV Bann ist ein Radsportverein mit einer über 100järigen Tradition.  In seiner Vereinschronik findet sich interessantes über die Gründerzeiten des Radsports. Überhaupt liegt der RV Bann in einer radsportverrückten Gegend. Im Tal unterhalb der Sickinger Höhe folgen die Dörfer Bann, Queidersbach und Linden aufeinander. Hier sind drei der aktivsten Vereine in Rheinland-Pfalz beheimatet und jeder Verein richtet mindestens ein Radrennen im Jahr aus. 
 
Früh morgens ging es für unsere C-Fahrer los. Erneut waren mit Gaetano Giarratana, Oliver Corpus, Daniel München und Timo Schäfer 4 Fahrer im Rennen vertreten. Auf dem knapp 15 km langen Kurs waren 5 Runden zu absolvieren. Dabei musste ein langer Anstieg und eine nicht zu unterschätzende Abfahrt genommen werden. Es dauerte bis zum letzten Anstieg, ehe sich eine Spitzengruppe erfolgreich absetzen konnte. Zu vor waren im Feld zu viele „frische Fahrer“, deren Beine noch nicht schwer genug waren um Nachführarbeit zu leisten. Als einziger BIKE-AID Fahrer gelang  Gaetano Giarratana der Sprung in die Spitzengruppe. Im Ziel eröffnete er den Sprint der Gruppe und wurde lediglich von Timon Loderer vom U23 Bundesliga Team Rheinhessen übersprintet. Damit ein gelungener zweiter Platz vor seinen Teamkollegen Oliver Corpus auf 14 und Daniel München auf 18. Erfreulich auch, dass Timo Schäfer das Rennen im Hauptfeld beenden konnte. Als Juniorfahrer vertrat er das Saarland in der Landesauswahl, widmete sich dann aber der beruflichen Kariere. Die Lust am Radsport hat er aber nie verloren und nun möchte hin und wieder ein Radrennen bestreiten. 
 
Im Rennen der KT/A/B-Klasse konnte sich Matthias Schnapka bereits früh mit 13 weiteren Fahrern vom Feld absetzen. Nach rund 100km in der Spitzengruppe konnte er mit Platz 8 eine weitere Top Ten Platzierung hinter dem Sieger Felix Rinker vom Kontinentalteam Heizomat einfahren. Nils Kramer beendete das Rennen im Hauptfeld. 
 
Eine Woche später stand ein weiteres Rennen im Saarland an. Beim Rundstreckenrennen in Schmelz konnte Oliver Corpus den 4. Platz belegen und damit an seinem 40. Geburtstag in die B-Klasse aufsteigen. Glückwunsch!