Image

Joachim ist uns egal!

Dienstag, Dez 20, 2011 in Pro Cycling

Alle Einschüchterungsversuche des Deutschen Wetterdienstes waren vergebens, unsere Mädels bekommt man nicht so schnell vom Rad.
Geschlossene Schulen, gesperrte Autobahnen, Hochwasser-, Orkan-, Schneesturm- und Sonstwasgefahr wurde im Radio angekündigt. Ein gewisser Joachim soll dafür verantwortlich sein. Aber Radrennfahrer wollen trainieren und erst recht unsere Mädels. Wir trafen uns in Gersheim, mitten in der saarländischen Radsportregion des Bliesgau. Ein erstes Kennenlernen der neuen Fahrerinnen und noch mal ein ordentliches Training, um für die Weihnachtsfeiertage vorzubauen.
 
Wäre es mit dem Wetter ganz schlimm gekommen, wir hätten uns sicher ein paar Ausreden überlegt. Es war zu kalt draußen, der Sattel zu hart, die Riegel abgelaufen, die Reifen platt. Dann hätten wir in großen Tönen unsere abendlich getesteten Bowlingkünste als sportliche Leistung dargestellt. Über Strike, Pins, Miss, Frame und Spare geschrieben ohne eine Ahnung davon zu haben. Am besten hätten wir gleich eine BIKE-AID Frauen Bowling Mannschaft gemeldet und uns zukünftig bei schlechtem Wetter mit Fastfood und einem Dach überm Kopf gut gefühlt. Und wir hätten uns beim ersten Wettkampf sicherlich maßlos blamiert, denn von den max. 300 möglichen Punkten je Spiel blieben wir irgendwie weit entfernt.
 
Also sagten wir dem lieben Sturmtief Joachim den Kampf an. Dieser schien dann aber nicht so stark wie angekündigt und verkroch sich am ersten Trainingstag in andere Regionen. Hatte er etwa Angst vor uns? Entgegen allen Erwartungen konnten wir bei Sonne die Täler des Bliesgau und die Ausläufer der Nordvogesen unter die Räder nehmen. Erst am nächsten Tag blies er uns ein paar Schneeflocken ins Gesicht. Dies nahmen wir aber dankbar an, sorgte es doch für die ersten Weihnachtsgefühle so kurz vor den Feiertagen.
 
Das BIKE-AID Frauen Bundesliga Team hat einige Neuzugänge zu verbuchen. Das erfreuliche daran: Es sind alles hoch motivierte Nachwuchsfahrerinnen aus der näheren Umgebung. Wer sie sind?  Das Team für die Saison 2012 werden wir noch ausführlich vorstellen. Bis dahin gilt es die Fahrerinnen auf den Fotos zu erraten, was für Fans des Frauenradsports nicht schwer sein dürfe. Aber um Gerüchten gleich vorzubeugen: Nathalie Lamborelle ist bei uns ein gern gesehener Gast, wird aber nicht für unser Team starten. Die Luxemburgerin wird voraussichtlich an den olympischen Spielen 2012 in London teilnehmen und ist bereits eine Saison für unser Team gestartet. Für unsere Nachwuchsfahrerinnen sicher eine Motivation mit einer Topathletin zu trainieren. Ebenso wird Michael Hümbert 2012 nicht in der Frauenklasse starten, auch wenn er gerne mit diesen trainiert:-)