Image

Erneut Süd-West-Titel für BIKE-AID

Mittwoch, Mai 5, 2010 in Pro Cycling

Ellen Janßen hat vergangenes Wochenende die Süd-West-Meisterschaft im pfälzischen Göllheim gewonnen...
...Sie tritt die Nachfolge von Sabine Fischer an, die 2009 den Titel für das saarländische Frauen Bundesliga Team BIKE-AID erringen konnte.
 
Die Landesmeister von Saarland und Rheinland-Pfalz werden in einer gemeinsamen Süd-West-Meisterschaft ermittelt. Damit wurde die 24 jährige Ellen Janßen im Rennen der Frauen Saarland- und Süd-West-Meisterin und sorgte zum dritten mal in Folge für einen saarländischen Gesamterfolg für BIKE-AID und den lizenzierenden Verein RIG Saar. Bei Platzregen und Hagelschauer konnte sie sich im Ziel gegen Olympiateilnehmerin Verena Jooß aus Friesenheim durchsetzen. Auf den Plätzen 2 und 3 der Saarlandwertung folgten Sabine Fischer und Nadine Krpal, womit der Dreifachsieg für BIKE-AID perfekt war.  
 
BIKE-AID Mitglied Michael Hümbert sorgte im Rennen der Männer für eine echte Sensation. Der zur Zeit einzige Saarländer mit einer Profilizenz startet für das Kontinentalteam Seven Stones. Er gewann die Süd-West-Meisterschaft, womit sich das Saarland wohl erstmals den Titel in beiden Hauptklassen der Frauen und Männer sicherte. Dabei war er am Vortag noch bei dem Profirennen in Frankfurt-Eschborn am Start. Michael Hümbert gewann damit auch die Saarlandwertung der U23, vor Patrick Lechner und Max Schlosser (beide Weiße Wölfe Merzig). Der Titel der Männer Elite ging an Thorsten Rech vom RSV Falke Lebach, vor Nils Kramer und Matthias Schnapka (beide BIKE-AID/RIG Saar).  
 
Damit die nüchternen Fakten des Rennens. Wie sich das ganze für die  Fahrerinnen  anfühlt gibt es hier zu lesen: 
 
Die Strecke war… naja,…  Nach den Rennen der letzten Wochen, in denen immer kilometerlange Berganstiege eingebaut waren, hatten wir uns auf ein flaches Rennen gefreut. Aber viel einfacher war das dann auch nicht.  Ständiger Wind von allen Seiten, außer von hinten, und die kurze, aber extrem steile Rampe zum Ziel hin, taten dann doch ziemlich weh.
 
Pünktlich zum Start des Frauenrennens (wiedermal 20 Minuten später als geplant) fing es dann auch noch an zu regnen. Während des Rennens wurden aus dem Regen dann Hagelschauer und die Straße zum Fluss.  Egal, da mussten ja schließlich alle durch… Wir sind ja keine Männer! 
 
Das Rennen wurde von Anfang an sehr aktiv gestaltet. Unser Ziel war ganz klar: Gewinnen, egal wer von uns… Direkt in der ersten Runde, nach etwa 5 km setzte Ellen ihre Attacke und konnte sich somit gemeinsam mit Sabine Fischer und unserer Hauptkonkurrentin Verena Jooß absetzen. Von da ab war das Feld nur noch in Grüppchen geteilt.  Die dreiköpfige Spitzengruppe konnte ihren Vorsprung bis zum Ziel behaupten. Kurz vor dem Ziel konnte sich Ellen noch von Verena Jooß absetzen und in einem spannenden Finish die Ziellinie als erste überqueren. Verena Jooß wurde zweite, Sabine Fischer dritte um den Titel der Süd-West-Meisterin. Dafür blieben wir auf dem Podium der Saarlandwertung mit Ellen Janßen, Sabine Fischer und Nadine Krpal unter uns.  
 
Zwar nass und schmutzig, aber zufrieden konnten wir also alle wieder nach Hause fahren, oder auch noch die Männer, die natürlich im Sonnenschein fuhren, anfeuern.