Image

Bundesliga: Klassiker Atmosphäre an der „Muur van Cadolzburg“

Mittwoch, Apr 13, 2011 in Pro Cycling

Désirée Schuler verteidigt Platz 4 in der Gesamtwertung, Elena Eggl rückt auf Platz 13 vor.
Gerade eine Woche blieb den Fahrerinnen zur Erholung, dann stand nach dem Rennen im Allgäu bereits das zweite Bundesliga Rennen an. Erneut ging es nach Bayern, genau gesagt nach Franken in das schöne Örtchen Cadolzburg bei Nürnberg. Und als wäre nicht gerade noch die Saison der Frühjahrsklassiker am laufen, ließen die Temperaturen weiterhin eher auf eine andere Jahreszeit schließen. Aber die Schlüsselstelle des Rennens, eine Kopfsteinpflaster Rampe wie es sie in Belgien nicht besser geben könnte, gab den richtigen Hinweis auf die Jahreszeit. Zeitgleich lief in Nordfrankreich der Kopfsteinpflaster Klassiker Paris Roubaix und ebenfalls eine Woche zuvor stand die Ronde van Vlaanderen auf dem Programm. Der bekannteste der sogenannten „Hellingen“ ist die Muur van Geraardsbergen und einen Hauch dieser Atmosphäre gab es auch in Cadolzburg. 
 
Ein schmaler Kopfsteinpflaster Weg entlang der Burgmauern hinauf zum historischen Markt bot eine spannende Zielankunft und Unterhaltung für die Zuschauer. Entscheidend der Kampf um die Positionen vor der Einfahrt, denn wer zu weit hinten ist, hat schon verloren. Unsere Fahrerinnen wussten das und waren im entscheidenden Moment doch zu weit hinten. Es bildete sich eine zehnköpfige Spitzengruppe.....ohne uns. Die meisten Teams waren in der Spitze vertreten und wir nicht schlagkräftig genug, diese wieder zu stellen. So blieb unseren Mädels nur der Kampf um Platz 11 und es galt Schadensbegrenzung zu betreiben. Als es in der letzten Runde im Hauptfeld Richtung Zielanstieg ging, setzte Sabine Fischer eine erste Attacke. Das Feld reagierte aber, die Tempoverschärfung bot jedoch für Elena Eggl und Désirée Schuler die Möglichkeit sich ideal zu positionieren. Désirée Schuler fuhr an Position Zwei in den Anstieg und forcierte direkt das Tempo. Als sie sich kurz vor dem Zielstrich nach der Konkurrenz umsah hatte sie bereits einige Meter Vorsprung und konnte damit den Sprint des Hauptfeldes für sich entscheiden. Elena Eggl folgte dich dahinter und belegte Platz 14. Der Sieg ging an die schwedische Weltklasse Fahrerin Marie Lindberg (UCI Team Abus Nutrixxion). 
 
Damit am Ende dennoch ein erfolgreiches Abschneiden, denn Désirée Schuler konnte damit ihren 4. Platz in der Gesamtwertung verteidigen und Elena Eggl verbesserte sich auf Platz 13. In der Tageswertung folgen Sabine Fischer auf Platz 27 und Sonja Rau auf Platz 45. In der Teamwertung belegten wir erneut den 4. Platz. 
 
Gratulieren möchten wir auch der Bundesliga Auswahl Saarland/Rheinland-Pfalz der Juniorinnen. Unter Beteiligung von Claudia Paul aus Saarwellingen gelang ihnen der Tagessieg in der Teamwertung der Juniorinnen Bundesliga.
 
Vielen Dank an Nicole Keller für die Betreuung und Klaus Weber fürs fotografieren!