Image

Bundesliga Günzach: Gelungener Auftakt für BIKE-AID Girls

Donnerstag, Apr 23, 2009 in Pro Cycling Am Sonntag den 19. April war es soweit. Für das BIKE-AID Frauen-Bundesliga-Team stand das erste Bundesligarennen der Saison an.

Katrin Hollendung fuhr mit Platz 22 ihr bisher bestes Tagesergebnis in der Bundesliga ein, Sabine Fischer überraschte mit Platz 27 und BIKE-AID auf Platz 5 der Teamwertung.

Bei strömendem Regen machten sich die BIKE-AID Girls auf den Weg ins Allgäu. Im letzten Jahr fand das Rennen im Günzach im September statt, bei widrigen Wetterbedingungen. Mit diesen Erinnerungen saßen die Mädels auf dem ersten Teil der Anreise etwas deprimiert im Auto. Doch kurz hinter Ulm auf der Autobahn ins Alpenland schlug das Wetter um und die Sonne kam heraus. Bei Kempten dann strahlender Sonnenschein und eine traumhafte Alpenkulisse mit Schnee behangenen Bergen im Hintergrund. Dieses Wetter blieb uns das ganze Wochenende erhalten und trug seinen Teil zu einer gutem Stimmung im Team bei.

Die Startliste flößte unseren Fahrerinnen dann erstmal wieder Respekt ein. Neben den deutschen Bundesliga Teams war das Rennen auch international gut besetzt. Mit dem Cervelo Test Team aus der Schweiz, DSB Bank aus Holland und Team UNIQA Elk waren mit der Equipe Nürnberger gleich 4 UCI Teams vertreten. Hinzu kam noch die Nationalmannschaft aus Luxembourg. Diese Internationalität tut den Bundesliga-Rennen merklich gut und sorgt für einen  attraktiveren Rennverlauf.

Die 10km Runde im Allgäu stellt neben dem welligen Terrain vor allem mit dem 2km langen Anstieg zum Ziel eine Herausforderung an die Fahrerinnen, bedenkt man, dass dieser 11mal zu fahren war. Krankheitsbedingt war das Team aus dem Saarland nicht mit voller Stärke vertreten, die Fahrerinnen gaben jedoch alle ihr Bestes und sorgten für ein gelungenes Ergebnis. Katrin Hollendung kommt bergauf immer besser zurecht und zeigte erneut ein gutes Rennen. Im Ziel setzte sie sich sogar gegen die Luxembourger Meisterin Nathalie Lamborelle durch und belegte den 22. Platz. Bei der Ronde de Bourgogne in Frankreich war bereits zu sehen, dass Sabine Fischer dieses Jahr gut in Form ist. In Günzach fuhr sie ein engagiertes Rennen und konnte sich lange Zeit in der ersten großen Gruppe hinter den beiden Führenden Claudia Häusler (Cervelo Test Team) und Bianca Purath (Equipq Nürnberger) halten. Mit Manuela Haverkmap auf Platz 30 war eine weitere Fahrerinnen in der ersten Hälfte vertreten, was dem Team Platz 5 in der Mannschaftswertung einbrachte.

Nach dem Rennen der Frauen konnten sich aber auch die begleitenden Jungs noch austoben. Nils Kramer verfehlte mit Platz 4 im Rennen der Männer C-Klasse nur knapp das Podium, Matthias Schnapka belegte im Rennen der KT/A/B-Klasse den 18. Platz.

Das Fazit für das Team aus dem Saarland: Ein gelungener Einstieg in die Bundesliga, bestes Wetter und Stimmung im Team, wunderschöne Fotos beim Fotoshooting mit den neuen Trikots, sportlich gutes Abschneiden. So zeigten sich auch die Betreuer Lutz Drehkopf und Rüdiger Zeutschner zufrieden.

Bereits am nächsten Wochenende steht im bayrischen Karbach der nächste Lauf der Frauen Bundesliga an.


Die Ergebnisse im Einzelnen

Tages-Einzelwertung:
1. Claudia Häusler, Cervelo Test Team
...
22. Katrin Hollendung, BIKE-AID
27. Sabine Fischer, BIKE-AID
30. Manuela Haverkamp, BIKE-AID
41. Inge Roersch, BIKE-AID
47. Désirée Schuler, BIKE-AID
51. Sara Korschewski, BIKE-AID

Tages-Mannschaftswertung:
1. Equipe Nürnberger
...
5. BIKE-AID

Rennen Männer C-Klasse:
4. Nils Kramer, BIKE-AID, RIG Saar

Rennen Männer KT/A/B-Klasse:
18. Matthias Schnapka