Image

BIKE-AID zwischen kleinen Kobolden und Safari

Mittwoch, Mai 16, 2012 in Pro Cycling

Mit der Tour de Free State in Südafrika für unsere Mädels und der An Post Rás (ex Milk Race) in Irland für die Jungs erhält BIKE-AID die bislang hochkarätigsten Einladungen in der Teamgeschichte.
Löwen, Elefanten, Zebras und mittendrin viele wilde BIKE-AID Frauen. Da kann man tatsächlich von Safari sprechen, obwohl der eigentliche Grund des Aufenthaltes unserer BIKE-AID Frauen eher weniger mit wilder Safari und Erholung zu tun hat, sondern eher mit sportlicher Höchstleistung bei einer Radrundfahrt in Südafrika.  
 
So starten unsere Frauen vom 23.-27. Mai bei der Tour de Free State in der Großregion um Bloemfontein und dem Golden Gate National Park. Die Etappen liegen meist auf einer Höhe um die 2.000m. Ziel ist es zum einen, gute Ergebnisse zu erlangen und die Form für die weitere Saison zu steigern, aber nicht zuletzt auch, um die Besonderheiten und Gegebenheiten des reizvollen Landes Südafrika zu erfahren und zu erleben. Das Rennen ist in die UCI Kategorie 2.1 eingestuft. Damit die höchste Kategorie für Rundfahrten bei den Frauen, bei der es viele Punkte für die Weltrangliste gibt. Entsprechend ist die Rundfahrt eine der letzten Möglichkeiten die Qualifikation für die bevorstehenden olympischen Spiele in London zu sichern. So werden sich unserer Fahrerinnen in einem hochwertigen internationalen Starterdfeld messen. Für BIKE-AID am Start sind Christine Kovelter, Janina Brückner, Ariane Horbach und Désirée Schuler. 
 
Während unsere Frauen die südafrikanische Sonne genießen, steht für unsere Jungs  die Entdeckung von kleinen Kobolden und Burgen im Land des Kerry Gold an. Genau, von Irland ist die Rede. Das Rennen vom 20. Mai bis 27. Mai über 8 Etappen und rund 1200 km rund durch Irland gilt als eine der renommiertesten UCI 2.2 Rundfahrten. Eine grosse Herausforderung für unsere Jungs – nicht nur wegen den 8 Etappen, nein auch das Fahrerfeld ist mit zig Profiteams mehr als gut besetzt. Erfahrung sammeln und natürlich wertvolle Rennkilometer – so die Zielsetzung der Equipe. Aber natürlich sind die Fahrer hochmotiviert und möchten BIKE-AID bekannt machen und repräsentieren. Zum Kader für Irland gehören: Christian Poth, Timo Schäfer, Andreas Miessen, Kai Exner und Marius Prünte.  Die Einladungen zu beiden Rennen sind eine enorme Auszeichnung für die gesamten Aktivitäten von BIKE-AID, unsere Außendarstellung und das Auftreten unserer Rennfahrer, worüber wir uns sehr freuen.
 
 
 
Video mit schönen Helikopteraufnahmen der 3. Etappe der Tour de Free State, die 2011 bereits als Männerrundfahrt ausgetragen wurde: