Image

Tour ta Malta - zwei Etappensiege und Platz 3 in der Gesamtwertung für Elena Eggl

Freitag, Mär 30, 2012 in Pro Cycling

Einen perfekten Saisonauftakt für BIKE-AID und Elena Eggl bei der Tour ta Malta.
Der kleinste Mitgliedsstaat Europas, südlich von Sizilien gelegen, mit gerade mal rund 400.000 Einwohner und kleiner als der Landkreis Saarlouis, das ist die Repubblika ta’ Malta. Dafür hat sie aber eine eigene Landesrundfahrt und wir nicht, Punkt!  
 
Die erste Etappe wurde im Nordosten der Insel an der Küstenstraße auf Höhe des St. Mark's Tower gestaratet. Ein Einzelzeitfahren über 25km. Die Siegerin: Elena Eggl im BIKE-AID Trikot. Damit Saisonsieg Nr. 1 und die Übernahme des Führungstrikots. Einfach genial.
 
Auf der zweiten Etappe konnte sich die Brittin Rachel Armitage aus London einen minimalen Vorsprung gegenüber Elena Eggl erarbeiten. Die beiden kamen mit geringem Abstand auf den Plätzen 4 und 5 ins Ziel, allerdings hat  Armitage genau 3 Sekunden zu viel Vorsprung und schnappte Elena Eggl die Führungsposition weg. Auch auf der dritten Etappe verlor Elena Eggl etwas an Boden in der Gesamtwertung. Mit Platz 7 im Tagesklassement rutschte sie auf den 3. Platz der Gesamtwertung. 
 
Am heutigen Sonntag stand das abschließende Zeitfahren auf dem Programm. Dies konnte Elena voller Selbstvertrauen in Angriff nehmen, hatte sie doch auf der ersten Etappe bereits die Konkurrenz hinter sich gelassen. Elena gab Gas und die Konkurrenz hatte das Nachsehen. Erneut konnte sie das Zeitfahren mit einem Sieg beenden. Zwar blieb es in der Gesamtwertung bei Platz 3, aber dennoch ist dies ein großartiges Ergebnis zum Saisoneinstieg: 2 Etappensiege und der 3. Platz in der Gesamtwertung. Der Gesamtsieg ging an Rachel Armitage. Damit waren wir nach 2007 erneut sehr erfolgreich in Malta vertreten. Damals ging der Gesamtsieg an Désirée Schuler und Julia Theisen gewann das erste Zeitfahren.
 
Elena bleibt nun eine Woche Zeit sich von den vier Etappen zu erholen. Am Ostermontag wird sie mit dem Rennen in Schönaich in die deutsche Rennsaison einsteigen. Wir wünschen ihr viel Glück.
 
Teamkollegin Ariane Horbach konnte am heutigen Sonntag ebenso ein erfolgreiches Rennen bestreiten. Sie startete bei der 32. Runde von Uedem, wo sie die Sprintwertung für sich entscheiden konnte. Die Sonderwertung wurde ausgetragen, in dem es jede Runde einen Punkt für die erste Fahrerin im Feld an der Ziellinie gab. Über 20 Runden sammelte Ariane die meisten Punkte und verwies Nationalfahrerin Mieke Kröger auf Platz zwei. Arianes nächster Renneinsatz ist bereits kommenden Donnerstag in Belgien.