Image

Désirée Schuler gewinnt Landesmeisterschaften Saarland, Rheinland-Pfalz und Hessen

Dienstag, Mai 17, 2011 in Pro Cycling

Landesmeisterschaften und Désirée Schuler? Das ging die letzten 4 Jahre immer daneben.
Die Saarlandmeisterschaften werden normalerweise gemeinsam mit Rheinland-Pfalz als Südwestmeisterschaften ausgetragen. Hier waren unsere Fahrerinnen in den letzten Jahren immer sehr erfolgreich. Dieses Jahr verhinderten die Behörden aber mit aller Macht, dass eine solche Veranstaltung hier stattfinden konnte. Um der Verärgerung darüber Luft zu machen, könnten wir uns jetzt hier lange über die Gründe auslassen und über das zweierlei Maß, welches bei den unterschiedlichen Sportarten angesetzt wird. Aber lassen wir das und versuchen auch darin das Gute zu sehen.
 
Die Hessen gewährten uns kurzerhand Asyl und so fand die Meisterschaft im nordhessischen Nidda im Rahmen der Hessenmeisterschaft statt. Zumindest für die Nachwuchsklassen und die Frauen. Klingt erst mal komisch, aber die Saarlandmeisterschaften im Skisport finden ja auch weit ab der Heimat statt. Bisher war der Ansporn, neben der Saarlandmeisterschaft möglichst auch alle Pfälzer zu besiegen und damit den Titel Südwestmeister einzustreichen:-). Das nun die Hessen auch noch dabei waren, erhöhte damit nur die sportliche Wertigkeit des Rennens. Somit also eine Art „Südwestmittemeisterschaft“ und damit hätten wir schon mal den ersten guten Aspekt an der ganzen Sache.
 
Unsere Fahrerin Désirée Schuler konnte in den letzten 4 Jahren die Meisterschaften nur vom Streckenrand beobachten. Immer hatte sie Pech mit Sturz, Krankheit oder sonst was. Es war wie verhext aber erstmal nicht weiter schlimm, da ihre Teamkolleginnen den Sieg einfuhren. Und da wären wir bei der zweiten guten Sache, die uns die Behörden damit zum Geschenk gemacht haben. Vielleicht hat es einfach eine Meisterschaft weit weg gebraucht, damit Désirée Schuler ihre Meisterschafts „Phobie“ überwinden konnte. Das Rennen der Frauen wurde gemeinsam mit den Senioren 1 gestartet, die natürlich die Mädels los werden wollten und ordentlich Tempo machten. Als einzige Fahrerin des Frauenrennens konnte Désirée Schuler sich in der Spitzengruppe unter lauter Männern halten und damit am Ende mit gutem Vorsprung Nationalfahrerin Martina Zwick vom Profiteam Nutrixxion auf Platz 2 verweisen. Sabine Fischer folgte auf Platz 8, was aber dennoch Platz 2 in der Saarlandwertung bedeutete und damit ein Doppelsieg für BIKE-AID.
 
In den Nachwuchsklassen waren die Saarländerinnen ebenfalls sehr erfolgreich. Claudia Paul (Roter Pfeil Saarwellingen) wurde zweite im Rennen der Juniorinnen und konnte sich damit den Saarlandmeistertitel sichern. Im Rennen der weiblichen Jugend gab es mit den Lisa Klein (RSC Überherrn) und Hannah Britz (RF Homburg) gleich einen Doppelerfolg im Gesamt- und damit auch im Saarlandergebnis.